Animation im Urlaubshotel – Segen oder Fluch?

shutterstock_298928738
19. August 2015

Aqua Aerobic, Kreativworkshops, Karaoke-Wettbewerbe und jede Menge Enthusiasmus – willkommene Unterhaltung oder überflüssig und lästig? Beim Thema Animation im Urlaubshotel scheiden sich seit jeher die Geister. Die einen befürworten die organisierten Freizeitaktivitäten, die anderen können während der schönsten Zeit des Jahres gut und gerne darauf verzichten. Wie eine aktuelle Umfrage im HolidayCheck Reiseforum [1] zeigt, machen Letztere den Großteil der Nutzer aus: 71,6 Prozent der Teilnehmer lehnen dankend ab.

Vergleicht man diese Zahl mit zurückliegenden Umfrageergebnissen, ist ein deutlicher Sprung erkennbar: Im Jahr 2012 äußerten sich 46,4 Prozent negativ zu Animationsangeboten aller Art, in 2014 waren es 44,1 Prozent. Der Wunsch nach Ruhe zeichnet sich auch in den Buchungsanfragen des Online-Reisebüros von HolidayCheck ab: „Anfragen von Urlaubern, die speziell auf Ruhe und Zweisamkeit aus sind, steigen. Sie erkundigen sich vermehrt nach Adult Only Hotels, in denen – wenn überhaupt – sogenannte Soft Animation geboten wird.“, sagt Reiseexperte Christoph Heinzmann. „Im Rahmen dieser weniger aufdringlichen Form der Unterhaltung geht das Interesse in Richtung Sport, Fitness und Wellness. Auch gemeinsame Kochkurse sind beliebt.“

Und die übrigen knapp 30 Prozent? 9,8 von ihnen interessieren sich ausschließlich für Poolanimationen. 10,5 Prozent vertreten die Meinung „Animation gerne, aber bloß nicht am Pool“. Nur 8,1 Prozent der Umfrageteilnehmer befürworten Animationen grundsätzlich. Sie wünschen sich ein breites Portfolio an Angeboten und sind rund um die Uhr empfänglich für organisierte Unterhaltung.

Im Online-Reisebüro von HolidayCheck sind es vor allem Familien, die sich konkret nach Animationsangeboten erkundigen. „Eltern legen nach wie vor großen Wert auf die im Hotel gebotene Abwechslung für die Kleinen – nicht zuletzt in den Abendstunden.“, so Christoph Heinzmann. Ihnen empfiehlt der HolidayCheck-Experte Robinson Clubs, TUI MAGIC LIFE Clubs sowie den Aldiana Cluburlaub. Auf Mallorca stellt das Hotel Allsun Eden Playa eine gute Alternative dar, in der Türkei das Hotel Limak Limra.

Ob Arabische Tanzstunden oder Tischtennis-Wettbewerbe, pädagogische Fähigkeiten, Motivation oder Körperbau der Animateure – die organisierte Unterhaltung bietet ausreichend Anlass zur Diskussion. In durchschnittlich knapp einem Drittel der eingehenden ausführlichen Bewertungen beziehen sich Urlauber auf das Thema. Die User-Kommentare decken dabei alle erdenklichen Zufriedenheitsgrade ab. So reichen sie von „Alleine wegen den Animateuren lohnt es sich“ über „Animateure wirken manchmal lustlos“ und „Leider ist das Animationsteam alles andere als animierend“ bis hin zu „Das Abendprogramm war zum Einschlafen“, „Die Animateure haben die Gäste arbeiten lassen“ und „Die Animation war das Schlechteste, was es in diesem Hotel gibt“.

[1] Umfrage unter 1.180 HolidayCheck Usern im Juli 2015.