Hotelgäste wünschen kostenlosen Internet-Zugang

16. Januar 2015

Grenzenloses Surfen im Internet ist für die meisten Menschen mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Kaum jemand achtet wegen der häufig genutzten Flatrates noch auf die Online-Zeit. Hotelgäste erwarten daher völlig selbstverständlich, dass der WLAN-Zugang im Hotel einfach sein muss. Das ergibt eine Umfrage des Hotelbewertungsportals HolidayCheck unter seinen Nutzern, was sie am meisten beim Internetzugang im Hotel stört. An der Umfrage beteiligten sich 1783 Nutzer.

Mehr als 58,6 Prozent der Befragten stören sich daran, dass ein WLAN-Zugang überhaupt noch etwas kostet. Eine Minderheit von nur einem Prozent kann zwar mit der extra berechneten Gebühr leben, findet jedoch eine Abrechnung nach verbrauchter Zeit nicht mehr zeitgemäß.

Über technische Mängel beschweren sich fast ein Viertel aller Befragten. Ein Web-Zugang ist zwar vorhanden, doch 22,9 Prozent der User sagen, das Internet laufe zu langsam oder zu unzuverlässig. Ebenso unzufrieden sind 13,9 Prozent der User: Sie beschweren sich darüber,   nicht ungestört im Zimmer surfen können, sondern bloß in der Hotellobby.

Genervt wegen Kosten und technischen Schwierigkeiten sind 3,6 Prozent der Befragten. Sie ziehen ihr eigenes mobiles Internet vor.