Auswirkungen der angespannten Sicherheitslage: HolidayCheck beobachtet Verschiebung bei der Wahl des Urlaubsziels

shutterstock_359403581
20. Januar 2016

Alternative Reiseziele wie Bulgarien oder Portugal verzeichnen schon jetzt Buchungszuwächse von bis zu 69 Prozent. HolidayCheck zeigt, welcher Reise-Typ wo fündig wird.

Trotz der politischen Unruhen und der Anschläge in einigen beliebten Urlaubsländern scheint die Reiselust der deutschsprachigen Urlauber 2016 ungebrochen. Allerdings steht das ein oder andere Reiseziel bei den Verbrauchern auf dem Prüfstand. HolidayCheck hat den intensiven Frühbucherzeitraum hinsichtlich der beliebtesten Pauschalreiseziele ausgewertet und Aufsteiger identifiziert[1].

Die Analyse der Buchungsdaten für die Urlaubssaison 2016 zeigt eine Verlagerung bei der Wahl des Reiseziels. Auffallend ist das gestiegene Interesse an den Ländern Bulgarien, Portugal, Spanien und Griechenland. All diese Destinationen verzeichnen ein deutliches zweistelliges Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum:

Top-Aufsteiger bei den Pauschalreisezielen Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr
Bulgarien + 69 %
Portugal + 38 %
Spanien + 35 %
Griechenland + 26 %

Unter den Aufsteigern Spanien und Griechenland zeichnet sich ab, dass besonders Inseln bei den deutschsprachigen Urlaubern hoch im Kurs stehen: Für Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, Mallorca, Teneriffa, Kreta und Rhodos stiegen die Buchungszahlen um bis zu 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 „Wir sehen anhand des Traffics auf unserer Webseite und der Buchungen für 2016, dass die Urlauber sich verstärkt nach alternativen Reisezielen umsehen beziehungsweise diese bereits gefunden haben“, kommentiert Anja Keckeisen, Chief Executive Officer von HolidayCheck. „Mittelfristig scheinen die terroristischen Anschläge das Reiseverhalten unserer Pauschalreise-Kunden somit in der Wahl des Reiseziels zu beeinflussen. Weitere oder langfristige Veränderungen des Buchungsverhaltens lassen sich noch nicht ablesen.“

 

Party-, Familien- oder Aktiv-Urlaub: Die Wahl des passenden und sicheren Reiseziels

Für Reisende, die gerade in der Urlaubsplanung stecken, hat das Expertenteam von HolidayCheck einen Überblick erstellt, mit dem jeder das für sich am besten geeignete Trendziel findet:

  • Natur- und Sportliebhaber finden ihre Erfüllung in Portugal. Besonders Wassersportfans sind hier richtig. Von Wellenreiten und Kitesurfen über Wakeboarden sind die Möglichkeiten an der Atlantikküste vielfältig. Auch Yoga- und Pilates-Fans finden hier passende Angebote.
  • Für den Familienurlaub eignen sich besonders Kroatien und Spanien. Hier bieten viele Hotels eine gute Kinderbetreuung. Wer jetzt noch die Frühbucherrabatte nutzt, kann bis zu 45 Prozent sparen.
  • Wem besonders der Party- und Animationsfaktor im Urlaub wichtig ist, der ist auf Spaniens Inseln Ibiza und Mallorca sowie an der Ostküste Bulgariens richtig. Auch an der kroatischen Adria kommen Partygänger auf ihre Kosten. Hier hat sich das Angebot vor Ort erweitert und wird vielfältiger – neben der Zielgruppe Familie spricht die Region auch vermehrt junges Publikum an.
  • Die beliebteste Urlaubsform der deutschsprachigen Urlauber ist der Strandurlaub. Sonnenschein, warmes Wasser und Kultur bieten die Ziele Spanien, Kroatien und Bulgarien. Mit über 2.000 Kilometern Küste ist Oman das richtige Winterreiseziel für Strandurlauber, auch die Vereinigten Arabischen Emirate und die Kanaren bieten im Herbst und Winter angenehme Temperaturen.

 

[1] Vergleich des Buchungszeitraumes 1. November 2014 bis 19. Januar 2015 vs. 1. November 2015 bis 19. Januar 2016 für Pauschalreisen; Basis: pro Reiseziel mind. 1.000 Buchungen in diesem Zeitraum.

 

 

Pressemeldung als PDF lesen